Status im Himmel

Wie ich noch mehr Leuten mitteilen kann, wann ich wieder zu Hause bin

Bahnfahrer wissen es schon lange: Die Information, wann man wieder zu Hause ist, interessiert nicht nur am heimischen Herd („Schieb schon mal die Pizza rein, ich hab Hunger – bin in 15 Minuten da! Was? Pi-zza! Bin-gleich-dahaa!”), sondern auch die Mitreisenden im Großraumwagen. So gesehen war das öffentliche Händi-Telefonieren immer schon eine Art Social Media der Offline-Welt, der man alle drei Minuten seinen aktuellen Reisestatus kund tun konnte.

Da ist es nur folgerichtig, dass Europas größte Fluglinie eine Online-Schnittstelle anbietet, die brandheiße Meldungen wie

„Check-in ging schnell 🙂 jetzt nur noch die Bordkarte abliefern und zack in den Flieger nach München. Hoffentlich passt das Handepäck …”

oder

„Schon wieder das Taschenmesser vergessen 🙁 Egal, bin jetzt am Gate und kann hoffentlich bald einsteigen. Noch schnell nen Kaffee vor Abflug”

automatisiert und auf ihre, sagen wir: Kerninformation reduziert. Das System übermittelt automatisch Höhe, Position, Ankunft- und Abflugzeiten an die digitalen Quasselecken von twitter und facebook. So sind alle im Bilde und man muss nicht mehr so viel Unsinn formulieren. Danke, Lufthansa!

Tipp: Relevante Meldungen über den Status der Reise- und Kulturwelt twittert destinatio …

Schreibe einen Kommentar